Periode ist politisch – Franka Frei

Franka Frei Periode ist politisch Sachbuch, Heyne, 2020, 272 Seiten „Die Periode existiert. Und wir alle existieren nur wegen der Periode.“  (S. 14) Franka Frei beschäftigte sich im Rahmen ihrer Bachelorarbeit ausführlich mit dem Thema „Tabu und Menstruation“. Im gleichen Zuge ging ein facebook-Post von ihr dazu viral, so dass ein Stein ins Rollen kam:…

Das Patriarchat der Dinge – Rebecca Endler/ Unsichtbare Frauen – Caroline Criado-Perez: Über Gesellschaft und Misogynie

Über Gesellschaft und Misogynie Das Patriarchat der Dinge – Rebecca Endler & Unsichtbare Frauen – Caroline Criado-Perez Das Patriarchat der Dinge: DuMont Verlag, 2021, 336 Seiten Unsichtbare Frauen: btb Verlag, 2020, 496 Seiten Die folgenden Punkte findet ihr in diesem Artikel: Sozialisierung und Standards Geschlechtsspezifische Datenlücke – einige Beispiele Patriarchaler Ausdruck in Narrativen und Sprache…

Jesper Juul – Ein Plädoyer für Gleichwürdigkeit

Jesper Juul Ein Plädoyer für Gleichwürdigkeit „Kinder brauchen die Möglichkeit, unter Wahrung ihrer persönlichen Integrität Ja zu sagen, statt einfach zu gehorchen oder sich bedrückt zu fügen.“ Jesper Juul Als ich das erste Mal etwas von Jesper Juul las, war ich begeistert von seinem Ansatz, seinen Gedanken, seiner (fast schon revolutionären) Sichtweise auf das Miteinander…

#Gegen das Vergessen: „Noah“ und „Der Junge, der seinem Vater nach Auschwitz folgte“

Viele Worte möchte ich zu diesen beiden Büchern gar nicht schreiben, denn diese Bücher sollte meiner Meinung nach wirklich jeder Mensch selbst gelesen haben – gegen das Vergessen! Je mehr Zeit vergeht, desto weniger bleibt noch die Möglichkeit die letzten Zeitzeugen des Holocaust zu hören. Umso wichtiger sind dann solche Erfahrungsberichte, die uns in Erinnerung…

Die Spuren meiner Mutter – Jodi Picoult

C. Bertelsmann Verlag  |  Belletristik  |  2016  |  512 Seiten Jodi Picoult zählt ja zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen. Ihre Romane drehen sich stets um interessante Kernthemen, um die sie dann eine Geschichte webt. Um Themen, die von einer inneren Zerrissenheit erzählen, gesellschaftskritische oder brisante Themen, Themen, bei denen es nicht immer nur schwarz-weiß gibt, Randthemen…

Die Entbehrlichen – Ninni Holmqvist

Fischer-Verlag  |  Roman  |  2011  |  272 Seiten    In einer Gesellschaft, die nur auf ihre produktivsten Mitglieder setzt, gehört Dorrit Wegner zu den »Entbehrlichen«. Allein lebend und ohne Kinder muss sie sich an ihrem fünfzigsten Geburtstag in ein Sanatorium einweisen lassen, das nur einem Zweck dient: die hier wohnen, haben sich für psychologische Tests…